Praxisanleitung

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Praxisanleitung ist eine wichtige Schlüsselposition. Durch sie werden die beiden Lernorte Schule und Betrieb verbunden und sie hat einen bedeutsamen Anteil daran, zukünftige Mitarbeiter*innen zu kompetenten Kolleg*innen auszubilden. Dazu ist nicht nur die eigene Freude am Lernen und Spaß an der Begleitung von Lernenden Voraussetzung, sondern auch fundiertes berufspädagogisches Wissen. Dies ist notwendig, um u.a. den jeweils aktuellen Stand der Pflege und -wissenschaft in die Praxis zu transferieren.

Zielgruppe
Fachkräfte aus den Bereichen der

  • Altenpflege
  • Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege
  • Physiotherapie
  • Heilerziehungspflege
  • Operationstechnische Assistenten/-innen (OTA)
  • Anästhesietechnische Assistenten/-innen (ATA)

Zugangsvoraussetzungen

  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung in den oben genannten Berufen
  • ein Jahr Berufserfahrung in der Altenpflege, sowie in der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege
  • erforderlich sind EDV-Kenntnisse in Word und
  • PowerPoint

 

Ziel der berufspädagogischen Qualifikation
Auszubildende schrittweise an die Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben als Pflegefachfrau/-mann heranzuführen, zum Führen des Ausbildungsnachweises nach § 3 Abs. 5 der PflAPrV anzuhalten und die Verbindung mit der Pflegeschule zu halten.
Innerhalb von sieben berufsbegleitenden Blockwochen werden Sie methodisch gezielt auf Ihre Aufgaben und Zuständigkeiten vorbereitet. Zwischen der zweiten und dritten Kurswoche ist ein Praxisbesuch mit Beratung geplant. Die Hospitationen werden selbstständig organisiert und zwischen der vierten und sechsten Kurswoche absolviert.

Details zur Weiterbildung

Lehrgangsinhalte
unter anderem

  • Lern- und Lehrtechniken
  • Planung und Organisation der praktischen Anleitung
  • Gesprächsführung und Beurteilung
  • Rechtskunde und Qualitätsmanagement
  • Ausbildungsplanung und Prüfung
 

Leistungsnachweise

  • benotete Facharbeit
  • benotete Präsentation

Abschluss mit Zertifikat

Struktur und zeitlicher Umfang
330 Stunden in sieben Monaten umfassen

  • 302 UE Theorie
  • 8 Stunden Praxisbesuch
  • 16 Stunden Hospitation
  • 4 UE für Facharbeit angerechnet
 
Methoden
Interaktive Lehrvorträge, Gruppenarbeiten, Fallbeispiele, Rollenspiele, Selbstlernen, Facharbeit, Präsentation

Kosten
Lehrgangsgebühr 1.800,00 €
zzgl. Lehrmaterial 50,00 €
Änderungen vorbehalten

Bewerben

Anmeldung
schriftliche Bewerbung mit

  • Bewerbungsschreiben
  • Kopie der Berufsurkunde
  • Anmeldeformular

(Unterschrift des Vorgesetzten garantiert Kostenübernahme durch die Einrichtung)

 

Bewerbungsschreiben und Auskunft
Schwarzwald-Baar Klinikum
Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (ags)
Weiterbildung
z. Hd. Frau Cora Worms
Klinikstraße 11
78052 Villingen-Schwenningen
Telefon: 07721 93-1742
E-Mail: cora.worms@sbk-vs.de

Kontakt

Schwarzwald-Baar Klinikum
Weiterbildung Praxisanleitung
Cora Worms
Weiterbildung
Klinikstraße 11
78052 Villingen-Schwenningen

Tel.: +49 7721 93-0
Tel.: +49 7721 93-1742
Fax: +49 7721 93-91742
E-Mail: cora.worms@sbk-vs.de