Meldungen Detailseite


28/07/2016
Auszubildende begleiten und fördern

„Praxisanleiter sind nicht nur gesetzlich vorgeschrieben – sie sind vor allem unverzichtbar für die Ausbildungen im Gesundheitswesen", erklärt Cora Worms, Lehrgangsleiterin in der ags am Schwarzwald-Baar Klinikum. „Sie tragen im laufenden Betrieb dazu bei, dass sich die Auszubildenden die für den Beruf wesentlichen Kompetenzen auch tatsächlich aneignen." In dem Fortbildungslehr-
gang lernen und üben die zukünftigen Praxisanleiter, wie sie Schüler oder neue Mitarbeiter in ihrem Lernprozess unterstützen können. „Außerdem geht es darum, die Auszubildenden sowohl zu fordern als auch zu fördern", so Worms.

Die berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an Pflegefachkräfte sowie weiteres Personal aus dem Gesundheitswesen mit mindestens zweijähriger Berufser-
fahrung. Zu den klassischen Inhalten des Lehrganges gehören beispielsweise die Planung, die Gestaltung und die Überprüfung von Lernsituationen im Arbeitsfeld, außerdem werden Themen wie Qualitätsmanagement und Rechts-
kunde behandelt. Die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse können sowohl in Kliniken, in teil- oder vollstationären Pflegeeinrichtungen sowie in ambulanten Pflegediensten eingesetzt werden.

Die Fortbildung endet mit einer Abschlussarbeit, in der Theorie und Berufsalltag miteinander verknüpft werden sollen. Die Teilnehmer dieses Lehrgangs präsen-
tierten ihre Abschlussarbeit am 29. Juni 2016 vor Gästen und Vorgesetzten.

Download